Sehr geehrte Bewerber,

Sehr geehrte Mitarbeiter, 

 

hiermit kommen wir unserer datenschutzrechtlichen Informationspflicht nach und möchten Sie nachfolgend in transparenter Weise über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten informieren.

1.   Namen und Kontaktdaten des Verantwortlichen

 

Verantwortlich für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und somit auch für die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben ist die Perfekt Personalagentur GmbH. Unsere Kontaktdaten sind wie folgt:

Perfekt Personalgentur GmbH

Heilbronner Straße 67

74162 Neckarsulm

Tel: 071332 9632 0

Fax: 07132 9632 20

 

2.   Ansprechpartner für den Datenschutz:

 

Blanche Jung

Tel.: 07132 963221

Fax: 07132 963220

E-Mail: bjung@perfektpa.de

Wir unterliegen keiner gesetzlichen Bestellpflicht.

 

3.   Zweck der Datenerhebung

 

Wir bearbeiten Ihre personenbezogenen Daten aus den folgenden Gründen:

- Auswertung und Bearbeitung von eingehenden Bewerbungen

- Durchführung von Bewerbungsgesprächen und Bewerberauswahl

- Abschließen eines Arbeitsvertrags (Begründen eines Arbeitsverhältnisses)

- Durchführung des Arbeitsverhältnisses

- Beendigung eines Arbeitsverhältnisses

 

4.   Rechtsgrundlage

 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auf Grund folgender Rechtsgrundlage:

§26 BDSG (neu) Absatz 1 

 

5.   Weitere Details zum Verwendungszweck

 

Um neues geeignetes Personal rekrutieren und einstellen zu können oder zur Begründung, Durchführung und Beendigung eines Arbeitsverhältnisses benötigen wir ein Mindestmaß an personenbezogenen Daten. Wir beachten stets das Gebot der Datensparsamkeit und erheben keine personenbezogenen Daten, welche wir nicht gemäß Punkt Nr.3 dieser Datenschutzerklärung unbedingt benötigen. Sollten wir weitere personenbezogene Daten erheben wollen, welche nicht unter den Punkt 3 dieser Datenschutzerklärung fallen, so würden wir Sie dahingehend um eine freiwillige Einwilligungserklärung bitten.

 

6.   Interne und externe Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten 

 

Eine interne Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der unter Punkt 3 dieser Datenschutzerklärung definierten Zwecke gemäß dem Grundsatz der Datensparsamkeit und weiterer Grundsätze des Datenschutzes.

Eine externe Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten kann unter den folgenden Umständen stattfinden:

- Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten (Kontaktdaten) im Rahmen der Durchführung des Arbeitsverhältnisses an Auftragnehmer, Unterauftragnehmer oder Kooperationspartner, insofern dies zur Erfüllung von Aufträgen notwendig ist. Eine etwaige Weitergabe findet immer nur im notwendigen Maße statt. Wo es möglich ist, wird auf eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten verzichtet

- Beauftragung von Unterstützungsleistungen, bei denen ein Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten notwendig ist oder zumindest nicht vollkommen ausgeschlossen werden kann. Hierzu gehören z.B. EDV-Unterstützungsleistungen, Dienstleistungen im Rahmen der Lohnabrechnung oder der Inanspruchnahme von steuerlichen Beratungsleistungen

- Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten auf Grund gesetzlicher Verpflichtungen an Behörden und Krankenversicherungen

Ihre Daten werden an Kunden, Master Lieferanten sowie Interessenten von Perfekt Personalagentur GmbH weitergeleitet, soweit dies zur Arbeitnehmerüberlassung oder Arbeitnehmervermittlung notwendig ist und Sie in die Weitergabe eingewilligt haben. 

 

7.  Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in ein Drittland oder eine internationale Organisation (außerhalb des Geltungsbereichs der DSGVO)

 

Wir übermitteln Ihre Daten grundsätzlich nicht an Länder außerhalb des Geltungsbereichs der DSGVO (gilt auch für international tätige Organisationen). Sollte eine Übermittlung trotz allem stattfinden (z.B. im Rahmen der Nutzung von Softwareanwendungen oder sonstigen IT-Leistungen, deren Hersteller in einem Land außerhalb des Geltungsbereichs der DSGVO ihren Sitz haben), so würde dies nur beim Vorhandensein eines entsprechenden Angemessenheitsbeschlusses der EU oder anderer geeigneter Garantien (z.B. Abschluss von Standardvertragsklauseln der EU) erfolgen. Sie haben das Recht hierzu detaillierte Informationen zu erhalten. Die gewünschten Informationen können Sie unter den Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten anfordern.

 

8.   Speicherdauer und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

Der Gesetzgeber hat eine Vielzahl von Aufbewahrungsfristen erlassen, welche wir mit größter Sorgfalt beachten und uns dahingehend beraten lassen, um diesen Pflichten nachzukommen. Grundsätzlich gilt in diesem Zusammenhang, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nur solange speichern, wie dies durch den definierten Zweck erlaubt ist, bzw. es der Gesetzgeber aus Nachweisgründen vorschreibt. 

Ihre Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens für einen Zeitraum von sechs Monaten gespeichert, es sei denn, Sie erteilen uns eine Einwilligung in eine weitergehende Speicherung über den oben genannten Zeitraum hinaus. Nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses werden Ihre Daten entsprechend den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

 

9.   Recht auf Auskunft, Löschung, Berichtigung, Widerspruch und Nutzungseinschränkung Ihrer personenbezogenen Daten

 

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die folgenden Informationen: 

- die Verarbeitungszwecke

- die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden

- die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in EU-Drittländern oder bei internationalen Organisationen

- falls möglich die geplante Dauer, für die Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer

- das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung

- das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde

- wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten

- bei Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling (aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Ihre Person).

Werden Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeigneten „Garantien“ in Bezug auf die Sicherstellung eines ausreichenden Datenschutzniveaus im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Wir stellen Ihnen eine kostenlose Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die Sie beantragen, können wir ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Wenn Sie den Antrag elektronisch stellen, so erhalten Sie die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung gestellt, sofern Sie nichts anderes angeben.

Das Recht auf Erhalt einer Kopie kann eingeschränkt sein, wenn hierdurch die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten, auch mittels einer ergänzenden Erklärung zu verlangen. Um dieses Recht ausüben zu können, dürfen Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, insofern eines der folgenden Kriterien erfüllt ist:

- Die personenbezogenen Daten sind für die Erfüllung des vereinbarten Zwecks nicht mehr erforderlich.

- Sie ziehen eine erteilte freiwillige Einwilligungserklärung zurück (die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt hierdurch allerdings unberührt).

- Ihre personenbezogenen Daten wurden bisher unrechtmäßig verarbeitet.

- Es gib eine rechtliche Verpflichtung zur Löschung.

- Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft (Personen unter 16 Jahre) erhoben.

Des Weiteren haben Sie das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist: 

- Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.

- Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten.

- Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.

- Wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber den Ihren überwiegen.

 

10.  Recht auf Datenübertragbarkeit

 

Sie haben das Recht, die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten, insofern diese in einem automatisierten Verfahren verarbeitet werden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. 

Sie haben des Weiteren das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln.

Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie das Recht zu erwirken, dass Ihre personenbezogenen Daten direkt von uns an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit kann eingeschränkt sein, insofern Rechte oder Freiheiten anderer Personen durch die Ausübung dieses Rechts beeinträchtigt werden.

 

11.  Widerrufsrecht bei Einwilligungen und Fortbestand erteilter Einwilligungen

 

Insofern wir personenbezogene Daten zu Ihrer Person auf Grund einer Einwilligungserklärung verarbeiten, haben Sie das Recht, die erteilte Einwilligung zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt hierdurch allerdings unberührt. Bezüglich der Einhaltung von Speicherfristen muss diesbezüglich auch der Punkt 8 dieser Datenschutzerklärung beachtet werden.

 

12.  Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

 

Insofern Sie die Notwendigkeit sehen, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren, steht Ihnen dieses Recht jederzeit frei. 

Die Anschrift der zuständigen Aufsichtsbehörde in Baden Württemberg lautet:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Königstrasse 10 a

70173 Stuttgart

Tel: 0711 615 541 0

Fax: 0711 615 541 15

E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

 

13.  Verpflichtende Abgabe Ihrer personenbezogenen Daten und mögliche Folgen bei Verweigerung der Abgabe.

 

Wir sind zum einen gesetzlich dazu verpflichtet, personenbezogene Daten zu Ihrer Person zu verarbeiten (hierzu gehört auch die Weitergabe an z.B. Behörden oder Krankenversicherungen), zum anderen benötigen wir die bei Ihnen erhobenen Daten für die Entscheidung, Begründung, Durchführung und Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Ohne die erhobenen Daten wäre eine Entscheidung, Begründung, Durchführung und Beendigung eines Arbeitsverhältnisses nicht möglich.

 

14.  Automatische Entscheidungsfindungen und Profiling

 

Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung in Bezug auf Ihre Person statt. Es wird kein „Profiling“ (aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Ihre Person) mit Hilfe der bei Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten durchgeführt.

 

15.  Zweckänderung

 

Insofern wir eine Änderung des Zwecks, zu dem Ihre personenbezogenen Daten ursprünglich erhoben wurden, beabsichtigen, so werden wir Sie hier rüber vorab detailliert und transparent informieren. In diesem Fall stellen wir Ihnen selbstverständlich alle gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zu Verfügung. Wenn es sich bei der Zweckänderung um eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten handelt, welche auf der Rechtsgrundlage einer freiwilligen Einwilligungserklärung beruht, werden wir sie dahingehend informieren und Sie entsprechend um Ihre formelle Einwilligung bitten.

 

16.  Offene Fragen, Beschwerden oder Anregungen

 

Sie dürfen uns gerne bei allen Fragen, Beschwerden oder Anregungen in Sachen Datenschutz kontaktieren. Bei Bedarf können Sie sich hierzu gerne an unseren Datenschutzbeauftragten (siehe Punkt Nr.2 dieser Datenschutzerklärung) wenden.

Stand: 10.05.2019